#1

Ich erwarte ein Sternenkind

in Erfahrungsberichte 24.10.2014 17:32
von Elizan-Su | 2 Beiträge

Hallo,
ich erwarte ein Mädchen, Sie soll Elizan-Su heißen, es fing wie bei euch allen an, ich ging im Urlaub zum Arzt um erster Linie zu erfahren, was es für ein Geschlecht habe, was wir erfuhren änderte unser ganzes Leben. Ich hatte viel zu wenig Fruchtwasser, so dass ich mein Urlaub abgebrochen hatte, um mich hier behandeln zu lassen. Der heutige Stand mein langersehntes Baby, meine Tochter, hätte keine Nieren folglich auch keine Lebenserwartung. Ich entschloss mich dazu mein Baby auszutragen seit ich Berichte von Euch lese kullern mir die Tränen nur noch so runter. Ich habe einen 4 jährigem Sohn, deswegen kann ich manchmal nicht Meinen Trauer so ausleben, wie ich es mache wenn keiner zu Hause ist. Mir schmerzt mein Herz alleine mit Vorstellung nach der Geburt mein Baby zu verlieren...


nach oben springen

#2

RE: Ich erwarte ein Sternenkind

in Erfahrungsberichte 24.10.2014 22:09
von Bluchi | 160 Beiträge

Hallo!
Es tut mir sehr leid das auch du mit einer so schwerwiegenden Diagnose konfrontiert wurdest auch ich habe meine Tochter zu den Sternen ziehen lassen müssen mit fast der gleichen Diagnose.
Das Du dein Baby austragen wirst ist eine wunderbare Sache. Ich selbst bin froh mich damals so entschieden zu haben und bereue es nicht. So konnte ich so viel Zeit wie nur möglich mit meiner Kleinen haben.
Es war nicht nur eine traurige schwangerschaft, ich durfte auch viel Schönes mit ihr erleben.
Das wünsche ich dir auch!


zuletzt bearbeitet 24.10.2014 22:10 | nach oben springen

#3

RE: Ich erwarte ein Sternenkind

in Erfahrungsberichte 24.10.2014 22:39
von Livie | 223 Beiträge

Liebe Gül,

willkommen hier im Forum.
Es tut mir leid, dass ihr für Eure Tochter so eine schütternde Diagnose bekommen habt.
Wir haben im Mai in der 21. ssw. eine ähnliche Diagnose bekommen. Auch bei uns war kein Fruchtwasser mehr da und auch wir haben uns entschieden, unser Baby auszutragen.
Die Schwangerschaft war nicht immer leicht, aber - und das mag vielleicht komisch klingen - war es mit die beste Zeit unseres Lebens.
Wir haben sehr viel gelernt über uns, das Leben und die bedingungslose Liebe zu einem Kind.
Für diese Tiefe im Verständnis und die Achtsamkeit bin ich sehr dankbar.
Unsere Geschichte und die Möglichkeiten, wie man die Zeit der Schwangerschaft mit einem so besonderen Kind gestalten kann, findest du hier: Livie mit Baby (verstopfter Harnleiter, kaum Fruchtwasser)
Ich schicke Dir einen großen Drücker und einen Bauchstreichler für Elizan-Su.

Livie


nach oben springen

#4

RE: Ich erwarte ein Sternenkind

in Erfahrungsberichte 25.10.2014 19:44
von Birgit | 261 Beiträge

Liebe Gül,

es tut mir leid, dass eure Kleine so krank ist. Aber Livie es schon schrieb, verändert so ein Schicksal sehr vieles. Auch wenn es unendlich traurig ist, kann es einem dennoch gute Dinge im Leben aufzeigen.

Eine Freundin von hatte auch eine 4 jährige Tochter, als ihr Sohne ohne Nieren zur Welt kam und sehr bald starb. Aber das kleine Mädchen erzählte dennoch ganz stolz von ihrem kleinen Bruder; dass er so niedlich war und sie ihn sehr lieb hatte.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft. Und diese darfst Du Dir auch hier im Forum immer wieder holen!

Ganz liebe Grüße von Birgit


nach oben springen

#5

RE: Ich erwarte ein Sternenkind

in Erfahrungsberichte 26.10.2014 22:31
von silvanapapa | 1.617 Beiträge

Liebe Gül,

auch ich möchte dich herzlich hier im Forum begrüssen. Es tut mir so leid, dass ihr für eure Tochter solch eine niederschmetternde Diagnose erhalten habt. Da unsere Tochter eine ganz andere Diagnose hatte, kann ich dir diesbezüglich leider nicht viel helfen, aber ich bin gerne da, um dir etwas Kraft zu spenden. Ich hoffe, du findest in den Erfahrungsberichten hier viele nützliche Informationen und gerne darfst du auch alles fragen, was dich bedrückt. Es hat hier immer jemand ein offenes Ohr für dich. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit!
Jens


nach oben springen

#6

RE: Ich erwarte ein Sternenkind

in Erfahrungsberichte 27.10.2014 21:46
von Klatschmohn | 1.659 Beiträge

Liebe Mama von Elizan-Su,

auch ich sage herzlich und traurig Willkommen hier im Forum. Es tut mir sehr leid, dass ihr eine solche Diagnose für Eure kleine Tochter bekommen habt. Ich hoffe, wir können hier so für Dich da sein, wie es Dir gut tut. Stelle gerne alle Fragen, die Dir auf dem Herzen liegen und scheue Dich nicht, Sorgen, Ängste, Wut, Trauer, aber auch die trotz allem schönen Momente der weiteren Schwangerschaft hier abzuladen, wenn Dir das gut tut.

Ich hoffe, ihr seid fachlich und auch von Familie/Freunden gut betreut und begleitet in dieser schweren Zeit. Unsere große Tochter war bei Diagnosestellung und dem Abschied unserer kleinen Tochter 3 3/4 Jahre alt. Einerseits war es oft schwer, sich nicht fallen lassen zu können, trotzdem immer funktionieren zu müssen, den Alltag am Laufen zu halten. Andererseits war es für mich sicher auch gut, dass meine Große schon so alt war. Sie hat mir immer eine Perspektive gegeben und mich mit ihrer kindlichen Art zu trauern sehr viel gelehrt.

Für die nächste Zeit alles Gute.


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: April18
Besucherzähler
Heute waren 126 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 266 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1611 Themen und 24015 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen