#16

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 14.03.2015 13:12
von tigerbaby88 | 25 Beiträge

Erstmal will ich euch allen für eure Lieben Worte bedanken(besonderst Sandra). Vielen dank dafür. Es tut gut in so einer Situation die lieben WOrte zu lesen.

ICh denke mein HERZ hat die Entscheidung schon längst getroffen. Nur mein Verstand will noch nicht ganz mitspielen!

Es ist so wie Caro sagt... ich möchte meine Kinder auch alle gleich behandeln und dieses Kind (leider wissen wir das GEschlecht noch nicht. Hoffe das sich das bald ändert das das Kind ein Namen bekommt.) kann ja nix dafür das es als zweites Kind zu uns kam (bzw. 3. wenn man die frühe Fehlgeburt 7ssw mitzählt) Ich denke dieses Kind sollte die selbe Chance bekommen wie sein/ihr Bruder!!!

Auf keinen Fall will ich die Schwangerschaft fortsetzen mit dem Gedanken hoffentlich geht das Kind von alleine. Ich möchte mich egal wie die Entscheidung ausgeht bewusst dafür entscheiden und dem Kind genau so viel Liebe und Geborgenheit entgegen bringen wie WIlhelm. Es ist im Moment nur leider schwer die Gefühle und Gedanken richtig zu ordnen. Am Montag gehen wir zu ProFamilia und ich hoffe das die uns etwas weiterhelfen können.

Ich hoffe auch das sich die Ärtze irren und in 2 WOchen heisst wir haben uns geirrt. Aber leider weiss ich dass das nicht eintretten wird. Aber wie sagt man so schön die HOFFNUNG stirbt zuletzt.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 14.03.2015 20:26
von Sandra*Elena | 1.075 Beiträge

Liebe Anna-Lisa,

ja die Hoffnung stirbt zu letzt aber ich denke mir immer so lange es einen funken Hoffnung gibt sollte man auf ihn hoffen, wenn auch nicht unbedingt ernsthaft damit rechnen. Manchmal scheint einen das Leben wirklich wie ein schlechter Film. Das Leben schreibt leider noch immer die grausamsten Geschichten. Manchmal aber eben auch die unglaublich schönsten.

Ich finde deine Überlegungen total verständlich. Auch wir haben gesagt, wir können keinen Unterschied machen zwischen einem und dem anderen Kind. Ich weiss nicht wie ich es schaffen würde aber wenn uns alle das Leben wohl eins gelehrt hat, dann das man so vieles schafft was einem unmöglich erschien. Trotzdem habe ich eine riesen Angst das wieder etwas ist und kann nur erahnen wie es euch gehen mag. Ich finde es ganz wichtig, dass du diesem Kind die selbe Liebe und Zuneigung schenken willst und dich nicht in den Gedanken flüchtest, dass hoffentlich alles bald vorbei ist. Dein Verstand ist in der Hinsicht meiner Meinung nach schon genau so weit wie dein Herz. Man darf nicht vergessen, welchen Schock ihr wieder erlebt habt und dafür finde ich deine Überlegungen sehr klar. Das zeigt wirklich sehr viel Stärke und ich hoffe diese bleibt euch auch weiterhin erhalten. Es gibt nicht viel was man als Außenstehender tun kann, vorallem finde ich es unheimlich schwer, weil euere Situation ja noch mal was anderes ist als bei einer Erstdiagnose. Ich persönlich weiss, dass das was wir alles durchgemacht haben eine ganz andere Gewichtung hat und nicht vergleichbar ist. Aber es gab einige Situationen die wir hatten wo ich dachte, wenn so was noch mal passiert halte ich es nicht aus. Ich habe es trotzdem irgendwie ausgehalten. Versuche trotz allem positiv zu denken. ihr seit ganz besondere Menschen die ihren Wilhelm alles geschenkt haben was was sie konnten und ich bin sicher, dass werdet ihr auch dieses mal wieder schaffen. Im Forum werden auf jeden Fall alle versuchen euch bestmöglich zu unterstützen.

Ich hoffe weiterhin auf ein ganz großes Wunder für euch.

LG


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 15.03.2015 20:34
von Mia | 188 Beiträge

liebe anna-lisa!

ich weiß gar nicht was ich sagen soll. das leben ist manchmal echt ungerecht. warum müssen manche menschen so viel leid erfahren. ich verstehe es nicht.
ich finde deine einstellung und entscheidung toll. auch ich hätte keinen unterschied gemacht. ich habe immer gesagt dass wenn etwas auffällig ist, ich würde mich immer wieder für das kind entscheiden.

ich wünsche euch viel kraft und hoffe auf ein wunder.

alles liebe und einen bauchstreichler
andrea


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 00:05
von Livie | 223 Beiträge

Liebe Anna-Lisa,

dein Beitrag hat mich jetzt einige Tage beschäftigt.
Es tut mir sehr leid, dass Euch das gleiche Schicksal noch einmal wiederfährt.
Mein Mann und ich haben letztes Jahr, nach Emilys Tod gesagt: "Wir probieren es weiter mit der Familienplanung. Auch ohne Tests. Und sollte es nocheinmal so kommen: Wir haben das Schlimmste durchlebt! Was kann uns jetzt noch umhauen? Noch einmal das Selbe? Sind wir ja fast schon geübt drin..."
Aber nein... deine Geschichte macht deutlich, dass man erneut an die Grenzen stößt.
Erneut auf die Probe gestellt wird.
Vielleicht stärker wird?
Vielleicht daran zerbricht?
Ich habe irgendwann einmal im Schein von Emilys Kerze gesagt: "Wenn das von mir als Seele bestimmte Leben eben auch nur Sternenkinder vorsieht, um ihnen Stärke, bedingungslose Liebe und Wärme zu geben, damit sie in die Ewigkeit hinübertreten können, dann nehme ich das so an und werde jedes Kind austragen und "in seiner Zeit" lieben, pflegen und mit ihm in Kontakt treten.
Ich wünsche Dir alles Liebe, Geborgenheit und Wärme für die Zeit, wo Du dich mit deiner kleinen Seele findest und ihr über den weiteren Weg "reden" könnt.
Ich wünsche Dir ein aufmerksames Herz, denn nur das sieht und SPÜRT das Wesentliche.
Wenn du noch nicht bereit bist, eine Entscheidung zu treffen, dann entscheide gar nicht.
Trage weiter, so lange Du kannst und mit deinem Herzen vereinbaren willst.
Es ist dein Körper. Es ist dein Geist. DU entscheidest!
Dein Baby und du... ihr seid verbunden. Und jeder Schmerz ist auch mit Liebe und Bedeutsamkeit verbunden.
Gib meiner Meinung nach, dem Lauf die Zeit.
Eure Seelen werden verstehen.
Und wenn es zu einem Fetozid kommt, weil du nicht mehr kannst, dann hast du alles "menschenmögliche" gegeben. Aus bedingungsloser Liebe und Respekt vor euren Seelen.

Das ist die Meinung meines Herzens, welches vorher um Erlaubnis bei meinem Verstand gefragt hat Beide waren sich einig

Fühl dich ganz lieb gedrückt!

Sylvie


zuletzt bearbeitet 16.03.2015 00:21 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 08:37
von Ces | 3.118 Beiträge

Kurze Anmerkung/ Überlegung meinerseits: ein Fetozid wäre doch gerade bei einer derart infausten Prognose sinnlos. Ich könnte mir vorstellen, dass bei der Diagnose Anenzephalie eine Geburtseinleitung zu jedem Zeitpunkt möglich ist, denn die Lebenserwartung ist ja wirklich so oder so ausgesprochen gering.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#21

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 11:04
von Sandra*Elena | 1.075 Beiträge

Caro ich weiss nur von Claudia, dass es den meisten Kliniken völlig egal ist wie sinnvoll es ist oder nicht. Sie sichern sich rechtlich damit ab. Bei Elena wollte auch niemand ohne Fetozid einleiten, trotz dessen dass sie unterentwickelt war und ich erst in der 23ssw. Es gilt ja beim Abbruch eine Lebendgeburt zu verhindern. Eine Einleitung kann ein paar Wochen vor dem Termin ohne Fetozid statt finden aber eben nicht wesentlich früher. Ich hätte elena ab der 34 ssw einleiten lassen können, vorher aber nicht ohne fetozid. Das ist seit dem Gerichtsurteil gegen den Arzt der damals Tim "abgetrieben" hat relativ schwierig. Elena hätte sicherlich keine lebenschance gehabt in der 23 ssw. Trotzdem war keine Klinik bereit, was ja das ganze so absurd machte. Claudia hatte vor kurzem erst einen Fall bei dem Fest stand, dass das Kind sterben wird so bald es abgenabelt wird und der Arzt und Klinik sich aus ethischen gründen geweigert haben in der 34 ssw ohne Fetozid einzuleiten, trotz dessen das eingeleitet werden musste (aus gesundheitlichen Gründen) und die Frau keinen Abbruch wollte. Das ganze war ein ziemlicher Kampf und ich wage mal zu behaupten das es ohne das Engagement von Claudia auch so geeendt wäre. Es kann durchaus sein, dass es Kliniken gibt die bereit wären aber man kann nicht genrell davon ausgehen, dass man eine solche Klinik dann auch finden. Die Frage ist eben immer wenn man dann sowieso keine Kraft mehr hat, wie viel Kraft einem bleibt sich mit der Klinik rumzustreiten. In den meisten Fällen wohl gar keine. Für uns war das damals gut, denn der fetozid war das Argument was mich davon abgehalten hat überhaupt darüber nach zu denken. Trotzdem wurde mir ja mehrfach angeboten ein paar Wochen früher einleiten zu lassen, damit alles "schneller" vorbei ist. Es hängt halt leider noch sehr viel davon ab, welche Einstellung der Arzt und Klinik dazu haben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 11:38
von Ces | 3.118 Beiträge

Danke für die Info, Sandra.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 12:22
von Mia | 188 Beiträge

vl. ist das auch von krankenhaus zu krankenhaus oder land zu land verschieden. im krankenhaus wo ich mia entbunden habe wurde mir immer gesagt dass ich jederzeit einleiten lassen könnte aber kein fetozid gemacht wird weil mia sowieso nicht lebensfähig ist.

vl. kommt es wirklich drauf an ob eine lebensfähigkeit gegeben ist. es ist z. b. kein triploidie-kind bekannt das überlebt hat.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 12:26
von Ces | 3.118 Beiträge

Ja, das denke ich auch Andrea.
Es ist sicherlich abhängig von der Klinik und der Erfahrung der Menschen, die dort arbeiten.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 12:35
von nise1984 | 30 Beiträge

Ich habe Lia ohne Fetozid entbunden und das ging bis zu 23+0
Natürlich wollten sie nicht erst 3 Tage vor dem Termin machen,aber ich habe es bei 21+4 so machen dürfen. Bonn war so blöd dabei.erst geben sie einem die Diagnose nicht lebensfähig und dann führen sir die Einleitung ab 19. Woche nur mit Fetozid durch.
Mir tut euer Schicksal sehr leid und ich wünsche euch ganz viel Kraft. Du hast noch Zeit dir alles zu überlegen und auf dein Herz und den Bauch zu hören. Sprich mit deiner Fa und vielleicht kann diese dir weiterhelfen. Ich konnte in einem evangelischen Krankenhaus mit Belegabteilung entbinden.in einer trotz der schwierigen Situation schönen Atmosphäre,denn ein Fetozid kam für mich persönlich nicht in Frage.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 16.03.2015 13:59
von Sandra*Elena | 1.075 Beiträge

Ja ich denke auch, dass es da leider keine einheitlichen Linien gibt was ich persönlich sehr schwierig finde. Übrigens macht die selbe Klinik SS:
-Abbrüche jenseits der 36ssw mit Fetozid (bei sonst lebensfähigen Kindern) Das finden sie dann ethisch vertretbar. Eine wirkliche Logik steckt da nicht dahinter.

Finde es generell unheimlich schwierig eine passende Klinik für palliative Entbindungen zu finden. Oft fehlt da nicht nur das nötige wissen sondern auch die Menschlichkeit mit der Situation richtig umzugehen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 24.03.2015 12:32
von Fritzchen | 22 Beiträge

Hallo liebe Anna-Lisa!

Wir sind in den Urlaub gefahren, direkt nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe und ich habe während des Urlaubs immer wieder an Dich denken müssen und wie es Dir wohl geht?

Ganz liebe Grüße!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 18.06.2015 09:09
von tigerbaby88 | 25 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mich mal wieder melden. Es ist ja jetzt einige Zeit vergangen wir haben uns mit der Situation "angefreundet".
Unsere kleine Miley Emma macht es ihrem Bruder nach und ist ein sehr aktives Mädchen sie zeigt mir täglich das wir uns richtig entschieden haben.
Es ist klar schwerer alles schön zugestalten wir geben uns aber grösste Mühe. Bei Wilhelm fiel uns das alles leichter. Aber Miley wird genau so willkommen geheissen wie ihr Bruder.
Leider oder für mich Gott sei dank hat uns die Liebe Monika einen Kontakt in die USA vermittelt zu einer Familie mit gleichem Schicksal mit ihr sind wir jetzt nach langer Zeit in Kontakt getreten. Es tut einfach gut jemanden sich mit jemanden auszutauschen der das gleiche erlebt hat.

Ganz Liebe Grüsse
Anna-Lisa mit Wilhelm im Herzen und Miley unter dem Herzen


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 30.10.2016 17:27
von tigerbaby88 | 25 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

nach langer Zeit melde ich mich mal wieder.
Es ist lange Zeit vergangen. Unsere kleine Miley Maus kam am 2.10.2015 mit 50 cm und 3950 g (laut Urkunde) still zur Welt. Wir haben sie wie auch Ihren Bruder 2 wundervolle Tage bei uns auf dem Zimmer gehabt.
Danach habe ich sehr lange gebraucht um wieder auf die Beine zu kommen. Bei Wilhelm war das alles viel einfacher.
Völlig unerwartet hat sich wieder ein kleines Wunder bei uns eingeschlichen. Ich bin schon fast in der 20 Woche und alles sieht dieses Mal gut aus. Der Kopf ist schön darstellbar und wir sind erleichtert.
Vielleicht kennt der ein oder andere das Gefühl, ich kann mich noch gar nicht so richtig freuen. Da mir auch bewusst wird wie sehr ich meine beiden anderen Kinder vermisse. Und auch habe ich die ganze Zeit das Gefühl das ja noch was passieren kann.

Ganz LIebe Grüße
Anna-Lisa mit Wilhelm und Miley Emma tief und fest im Herzen


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

RE: 2. Mal :(

in Herzlich Willkommen! 30.10.2016 19:47
von lisi | 581 Beiträge

Liebe Anna-Lisa,

ich bin nun seit 4 Monaten Mama eines kleinen Folgewunders, das uns auch etwas überrascht hat. Ich kann gut nachvollziehen, wie belastend du die Schwangerschaft momentan erlebst. Immer wieder gab es da etwas, was mich beunruhigt hat und ich konnte gar nicht glauben, dass das Kind einfach nur gesund und die Schwangerschaft komplikationslos ist. Aber umso glücklicher waren wir, als wir die kleine Ida endlich willkommen heißen konnten.
Unseren Ferdinand vermisse ich nach wie vor sehr und wenn ich Ida oft anschaue, dann noch mehr. Ich erkenne oft Ähnlichkeiten, die ich zwischen meinem Ältesten und Ferdinand nie sah.
Oft glaube ich, er hat sie uns geschickt, nicht als Ersatz, aber doch um uns zu trösten und unser Herz zu erfreuen.

Ich wünsche dir noch eine möglichst sorgenfreie Schwangerschaft und doch viele unbeschwerte Tage voller Vorfreude.

Liebe Grüße
lisi


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Noa Sophie
Besucherzähler
Heute waren 159 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 239 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1618 Themen und 24063 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen