#1

Sternenkind Lilly (Trisomie 18 )

in Herzlich Willkommen! 22.08.2015 18:08
von Lillyimherzen | 2 Beiträge

Hallo.
Ich würde gerne kurz etwas zu meiner Person bzw zu uns unseren Schicksal schreiben.
Ich bin 29 Jahre jung und wohne mit meiner Freundin (28)
In Limbach-Oberfrohna.
Wir wünschen uns seit letztes Jahr August ein Kind.
Der Kinderwunsch hat auch schnell Früchte getragen und meine Freundin wurde gleich Schwanger.
Leider wurde bei dieser Schwangerschaft in der 10ssw keine Entwicklung festgestellt und ein kleines Sternchen wurde in denn Himmel aufgenommen:(.
Nach 3monatiger Pause hat es wieder gleich auf Anhieb geklappt :)
Denn weiteren Verlauf davon könnt ihr wenn mögt bei Erfahrungsberichte lesen.
Leider haben wir ein wenig Verständnisvolle so Umfeld.
Es hören alle nur das die kleine Lilly sehr Krank war und es doch so besser war..Wir sind ja noch jung...Hatte schon seinen Grund. ..etc..Alles nicht sehr aufbauend
Ich bzw wir hoffen hier in dieses tollen Forum auf nette Menschen zustoßen die einfach ein Offenes Ohr haben und uns vll ein klein wenig in dieser sehr schweren Zeit uns mit Rat und paar kleinen Lichtblicken
Begleiten.
Vielleicht kommt ja auch jemand aus unsere Region ;)

LG
Andreas und Melanie
Mit Lilly im Herzen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Sternenkind Lilly (Trisomie 18 )

in Herzlich Willkommen! 22.08.2015 19:57
von Lucciola | 290 Beiträge

Lieber Andreas,

herzlich Willkommen im Forum und herzliche Gratulation zur Geburt eurer Tochter. Es tut mir leid, dass ihr euch so schnell von eurer Lilly verabschieden musstet und in dieser schwierigen Zeit so wenig Unterstützung von eurem Umfeld bekommt. Auch wenn man verstehen kann, dass sich Außenstehende schwer tun uns zu verstehen und sich unsicher fühlen und aus dieser Unsicherheit oft genau etwas sagen, dass uns verletzt, tut es trotzdem weh und enttäuscht.
Ich bin mir sicher, dass du hier auf offene Ohren stößt und Austausch mit anderen Betroffenen findest. Auch wenn man sich wieder ein Kind wünscht, wird es das zweite oder dritte Kind sein und kein Ersatz für das Sternenkind. Rituale können helfen, die schwierige Zeit irgendwie zu überstehen, um sich an etwas anhalten zu können. Unser Kleiner ist noch in meinem Bauch, aber wir wissen, dass er bei der Geburt oder kurz danach (im Oktober) sterben wird, aber manchmal mache ich mir auch Gedanken über die "Zeit danach" und das einzig Schöne (auch wenn es natürlich bittersüß ist), das ich mir im Moment vorstellen kann, ist ein Fotoalbum, dass ich für unseren Samuel oder eben für uns als Sammlung kostbarer Erinnerungen gestalten will.
Die anderen Mamis hier haben sicher noch mehr Ideen und Hilfestellungen für euch. Habt ihr eine Psychotherapeutin oder Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe? Ich wohne in Österreich, kann dir also keine konkreten Tipps vor Ort geben, aber uns hilft unsere Psychotherapeutin schon immer wieder gut weiter und für die Zeit nach Samuels Tod habe ich eine Selbsthilfegruppe für verwaiste Eltern für uns herausgesucht.
Ich wünsche dir und deiner Freundin viel Kraft und liebe Gedanken an eure Lilly.

Liebe Grüße,
Lucciola


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: April18
Besucherzähler
Heute waren 230 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 299 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1611 Themen und 24015 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen