#1

Verdacht auf Trisomie 13 oder 18

in Herzlich Willkommen! 16.12.2015 21:50
von Schlingoline | 84 Beiträge

Hallo mein Name ist Regina und ich habe 2 gesunde Söhne , die jetzt 2 und 4 Jahre alt sind.
Von Beruf bin ich Heilpädagogin, also eigentlich Vollprofi, doch bei der eigenen Situation ist alles anders.

Meine beiden JUngs waren traumatische und ungeplante Kaiserschnitte, die mich psychisch schwer angecshlagen haben (natürlich ein Witz im Vergleich zu anderen GEschichten, aber noch heute breche ich in Tränen aus wenn ich daran denke. NAch der 2. geburt ging es mir lange nicht gut und ich hatte das GEfühl wenn ein 3. Kind kommen soll, dann muss ich erst psychisch wieder auf dem Damm sein. Eine Therapie hatte ich mir schon immer gewünscht, aber schon allein der Gedanke wer dann auf die KInder aufpasst hatte mich überfordert.

Ich hatte recht unregelmäßige Zyklen, war mir aber sicher dass ich mich mit NFP auskenne und meinen Eisprung immer weiß, tja im August war er wohl nicht so offensichtlich und wir haben einmal nicht verhütet. Mit 35 Jahren wurde ich wieder sofort schwanger.. Gemerkt hatte ich es es erst Ende 6. Woche ( und in der 5 noch öfer Bier getrunken).
Obwohl immer 3. Kinder mindestens gewüscht waren, war es ein Riesenschock. ICh hab erst lange bei meiner Ärtzin angerufen, ich hatte das GEfühl dass ich schnell, schnell eine Therapie anfangen müsse.
Auch meinem Umfeld haben wir es erst spät gesagt. Meine Mutter hatte beim 2. Kind schon komisch reagiert..
Auch Bekannten (nciht Freunden) habe ich es irgnedwie nicht gesagt, ich hatte die ganze Schwangerscahft ein komisches GEfühl und eine seltsame Distanz.. Klar kam auch dazu, was wird die Umwelt sazu sagen, unsere nachbarn die von Kindern genervt sind, wenn ich schon wieder schwanger bin etc...
Aber irgendwie hatte ich auch in der 20. Woche noch das GEfühl, dass ich im April vielleicht kein Baby habe...

Es hat mich eher beschäftit ob ich noch eine Spontangeburt versuche oder mich irgendwie mit einem geplanten KS anfreunde..diese Entscheidung fiel mir so schwer...

Ende November hatte ich 2. Ultraschall, da war ich beruhigt dass das Kind nicht so riesig, sondern durchschnittlich entwicklet war, die Kopfform etwas länglich und beim Gesicht meinte sie, ein typisches Gesicht eurer Familie..
Sie schickte mich weiter zur Feindiagnostik .. ICh wollte zwar nicht unbedingt, aber naja dann geh ich halt...Ich ging etwas traurig raus, da wir beide uns noch einen Penis eingebildet hatten und uns doch überraschen wollten..und ich heimlich auf ein Mädchen gehofft hatte..

Am Montag passte mein Papa auf beide Kinder auf und ich radelte schnell ins Krankenhaus..Der SChall hat ewig gedauert, mich hat das ewige Vermesse so wahnsinnig gemacht, die Stimmung war sehr komisch, die Ärtzin unfreundlich zur Helferin...Danach meinte ich nur, oh ist das Gewicht wieder so hoch. Die ärtin, nein völlig durchschnittlich....aber...und zählte mir ihre Auffälligkeiten auf, Verdacht auf Trisomie 13 oder 18. Es fieslen Worte wie Reanimation, Abreibung etc...Wollen sie gleich eine Fruchtwsseruntersuchung oder morgen.
Ich habe nur verwirrt rumgestottert, dann wurde ich hinauskomplimentiert, a noch viele andere Frauen draußen warteten. Ich rief verwirrt und stotternd in meiner Arztpraxis an, die meinten die Ärtzin rufe mich zurück, was sie den ganzen Tag nciht tat. Anscheinend hatte die Helferin einen Zahlendreher in meiner Nummer...
Ich fuhr mit dem Rad heim und schaute dass meine weinnenden, hungrigen Kinder was zu essen bekamen, ging mit meinem Sohn zum Kinderturnen etc..
Gestern dann die Fruchtwsaseruntersuchung, plötzlich bekam ich eine Panikattacke als 5 Leutr um mich rum standen, hyperventilierte ..Irgendwann wurde ich auf die Liege geführt und lies es über mich ergehen..
Heute der anruf des SChnelltests kommen sollen..mir geht alles zu schnell. Von der Ärtzin kamen nur so Aussagen wie das Kind wiegt ja schon 460 Gramm, es wird sich aber von selber nicht verabschieden.

ICh war heute bei einer Beratungsstelle und hatte Kontakt zu meiner früheren hebamme die mich zur Geburt begleiten würde, allerding in einem etwsa weiter entferntem KH


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Verdacht auf Trisomie 13 oder 18

in Herzlich Willkommen! 17.12.2015 19:33
von lisi | 581 Beiträge

Liebe Regina,

wie es dir momentan geht, kann ich mir nur zu gut vorstellen, so wurde ich vor knapp 3 Jahren in der 21. SSW mit dem Verdacht T18 für unseren Sohn Ferdinand konfrontiert. Zum damaligen Zeitpunkt war mein Sohn Moritz 3 und ich hatte bereits 2 frühe Fehlgeburten hinter mir. Ich bin Sonderschullehrerin, sicher kein Vollprofi, aber irgendwie auch ein bisschen vom Fach.
Unsere genaue Geschichte kannst du gerne unter dem unten stehenden Link nachlesen. In dieser Phase waren die ganzen Berichte hier im Forum sehr, sehr hilfreich für mich.
Es gibt hier viele betroffene Eltern, die dir sicher gerne mit ihren Erfahrungen zur Seite stehen. Was für mich irgendwie beruhigen war, dass ich hier ganz oft gelesen habe, dass die Diagnose die heftigste Phase war und so habe ich es auch erlebt. Die kommende Zeit wird schwer, nimm jede Unterstützung, die dir gut tut, umgib dich mit Menschen, die dich positiv unterstützen können und ich wünsche dir von Herzen, dass du, wie so viele hier, auch die gemeinsame Zeit mit deinem Baby im Bauch als ein schönes Erlebnis erfahren kannst.

Liebe Grüße
lisi


zuletzt bearbeitet 17.12.2015 21:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Verdacht auf Trisomie 13 oder 18

in Herzlich Willkommen! 29.12.2015 21:55
von Klatschmohn | 1.674 Beiträge

Liebe Regina,

ich wollte einmal vorsichtig nachfragen, wie es Dir inzwischen geht und ob Du inzwischen bereits ein Ergebnis der Fruchtwasseruntersuchung hast. Die Festtage waren mit den Sorgen um Eure Babys sicher nicht ganz einfach und ich bin froh, dass Du eine Hebamme an der Hand hast, die Dich begleiten möchte.

Kommst Du soweit gut zurecht? Hast Du irgendwelche Fragen, die Dir auf der Seele brennen? Im geschützten Bereich kannst Du dir gerne einen eigenen Beitrag eröffnen, in dem dann auch nicht das ganze WWW mitlesen kann.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Verdacht auf Trisomie 13 oder 18

in Herzlich Willkommen! 30.12.2015 14:35
von Schlingoline | 84 Beiträge

Ganz herzlichen Dank für Eure Antworten..

2 Tage nach der Fruchtwasseruntersuchung kam ein Brief dass keine Trisomie 21,13,18 vorliegt. ich wusste nicht, soll ich lachen oder weinen...

Am nächsten Tag hatten wir Termin in der Humangenetik und uns wurde die Diagnose 6p Deletionssyndrom genannt. Ein Stück des kürzeren Amrs des 6. Chromosoms ist abgebrochen.

Unter rarechromoorg. sind einige Fälle aus Elternsicht dargestellt..mit denen könnte ich gut umgehen, allerdings darf ich nur nicht googeln.. ICh hatte nach der Google Bildersuche schon schreckliche Alpträume.

Ein Fetozid ist aber so unvorstellbar..


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Noa Sophie
Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 227 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1618 Themen und 24064 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen