#1

Sternenkind (Anenzephalie) HOPE-MARIE ROSENTHAL *25.01.2009+

in Erfahrungsberichte 26.05.2011 20:49
von Angela Rosenthal | 17 Beiträge

1 1/2 Jahre hatten wir auf eine erneute ssw gewartet. Schwanger wurde ich als ich nicht mehr damit rechnete... im Zelturlaub im Schwarzwald.
Unsere Freude war riesig, unser Sohn Leon-Alexander (05.03.2006) wünschte sich von Anfang an eine kl. Schwester- einen Bruder würde er Gott zurück schicken...
damals lachten wir noch darüber, aber es passierte wirklich so... und das nachdem uns bereits am 14.08.2006 das Schicksaal schon zu genüge besucht hatte.

In der 13 ssw stelle mein Frauenarzt fest das unsere Maus nicht gesund war, und 1 Tag später beim Pränatalmediziner- am 03.September 2008 stellte er fest das unsere Tochter mit Anenzephalie nicht lebensfähig sei.

durch die Katharina-Kasper-Stiftung in Dernbach bei Montabaur entschieden wir uns troß mehrerer Bitten für eines Abbruchs, durch meine Frauenärzte FÜR unsere kl. Tochter ! Das war die beste Entscheidung unseres Lebens !

Auch wenn fast alle Freunde+Verwandten; ja sogar unsere engsten Familienmitglieder abwanden, weil sie mit der Situation nicht umgehen konnten (das konnten wiur auch kaum) so gingen wir diesen Weg.

in der 33/34 ssw- musste die Geburt wegen Polyhydramnion (Fruchtwasseransammung auf über 5 Liter) und höchster Gefahr auf schwerste Schwangerschaftsvergiftung mit Lungenembolie eingeleitet werden.
42 Std lag ich mit ihr in den Wehen, und ich bin so dankbar für jede Minute mit ihr !

Am SONNTAG den 25.01.2009 um 11.45 gebar ich Hope-Marie in St. Elisabeth Krankenhaus in Neuwied, im Kreis meines Mannes, meiner Freundin (Hopes Patentante-Marion) und der Hebamme (Faourie) mit Ärztin Fr. DR. Grewe.
45 Minuten lag sie friedlich in meinen Armen, ich redete die ganze Zeit mit ihr, wiegte sie sachte auf meinem Schoß, sang ihr vor,... lies sie vom Krankenhausseelsorger (Christoph Zimmermann-Wolf) noch Not-Taufen... Ich sagte ihr wie sehr ich sie liebte, und das sie ruhig heia machen dürfte, wir würden uns im Himmel wieder sehen- das sei zu 1000% Versprochen !
Sie hielt sich an meinen Händen fest...ich steichelte sie...
um 12.25 Uhr schief sie gaanz friedlich in meinen Armen ein....

Noch nie in meinem Leben war ich so voller Gotteserfurcht, Freude, Geborgenheit und Tiefster innerer Ruhe wie in diesem Moment. Gottes Engel trugen mich, und ich durfte zusehn wie ein wundervoller Engel geboren wurde und in den Himmel zog. Ich durfte in den Himmel schauen... das schönste Geschenk was mir Gott zuteil hatte werden lassen in meinem Leben.
45 Minuten- die mich für den Rest meines Lebens zähren lassen.... durfte ich erleben.

Ein Stück meines Herzens hat sie mit sich in den Himmel genommen... wir vereinen es wenn wir uns im Himmel wiedersehn.
ICH WÜRDE DIESEN WEG GENAUSO NOCH EINMAL GEHN !!!

Hopes kurzes Leben hat so viel bewegt... sie hat soo viele Leute erreicht und ihre Herzen geöffnet.
Wir machten Hand & Fußabdrücke in Ton, wuschen sie, zogen sie an, und nahmen sie ca. 6 Std. mit auf unser Zimmer wo ihre gesamten Paten sich von ihr verabschiedeten...
Abends gegen 18.30 Uhr gaben wir sie im Krankenhaus ab. Wir legten sie in ein kl. Binsenkörbchen...und ließen sie in die Kathakomben bringen.
Am nächstem Tag legten wir sie selbst in ihren- von uns selbst gestalteten kl. Holssarg- und verabschiedeten uns.
am 29.01.2009 Verabschiedeten wir uns im Kreis unserer Lieben von ihr.

wenn ihr mehr dazu wissen wollt- oder Fotos sehn wollt schaut auf ihrer Homepage:

hope-in-heaven.repage3.de

dort findet ihr alles ausführlicher....
(auch wenn ich dringend mal dran arbeiten müsste)

Gern dürft ihr mch JEDERZEIT Kontaktieren !

Danke ! Hopes-Mama: Angi

p.s. Die Woche -Vor Ostern (Mittwoch) bekam unsere Mini-Mausi ihren Grabstein... ein Sandstein mit Glas-REGENBOGEN, und GLAS Sonne eingefasst.... an ihrem Grab bleiben sooo viele Leute stehn.
Nun beschützt sie ihren großen Bruder....

WIR LIEBEN UND VERMISSEN DICH !!! *KUSSI* von deiner Mama

IHRE INITIALEN / DATEN:

HOPE-MARIE ROSENTHAL
*25.01.2009+
11.45 - 12.25 Uhr
33,5 cm
1070 Gramm


zuletzt bearbeitet 26.05.2011 20:50 | nach oben springen

#2

RE: Sternenkind (Anenzephalie) HOPE-MARIE ROSENTHAL *25.01.2009+

in Erfahrungsberichte 26.05.2011 21:15
von elli83 | 139 Beiträge

Liebe Angi,

ich habe Tränen in den Augen. Sooo viel Liebe. Jemand im Himmel muss Hope sehr lieb haben, dass er ihr diese Eltern geschenkt hat.

Liebe Grüße
Elli


nach oben springen

#3

RE: Sternenkind (Anenzephalie) HOPE-MARIE ROSENTHAL *25.01.2009+

in Erfahrungsberichte 26.05.2011 21:27
von Ces | 3.118 Beiträge

Liebe Angi,

ein ganz liebes Willkommen hier im Forum, danke, dass du die Geschichte deiner kleinen Tochter Hope-Marie mit uns teilst. Ich bin ebenfalls sehr gerührt, du hast mit so viel Liebe geschrieben. So schwer es ist, sein Kind gehen zu lassen, sie bringen auch immer ganz viel mit und verändern unser Leben...

Hope durfet die Liebe ihrer Familie im wahrsten Sinne erleben und als Erinnerung mit in den Himmel nehmen.

Einen ganz lieben Gruß!


zuletzt bearbeitet 26.05.2011 21:27 | nach oben springen

#4

RE: Sternenkind (Anenzephalie) HOPE-MARIE ROSENTHAL *25.01.2009+

in Erfahrungsberichte 26.05.2011 22:07
von Angela Rosenthal | 17 Beiträge

DANKE ! p.s. auf unserer HP könnt ihr auch gern Hope Nackt sehn (ohne Kopfbedeckung) das Passwort ist: Anenzephalie

ihr seid so lieb zu mir... das hab ich gar nicht verdient.

ihr findet mich auch bei: Jappy.de (unter: Hope-Marie2009) und unter Facebook- unter Angela (Angi) Rosenthal
wenn ihr mich kontaktieren wollt, ruft an !
02603 93 11 70

Was mich in der Zeit am Leben gehalten hat (und es auch heut noch manchmal tut) ist der Spruch von Vislav Havel:
Hoffung ist NICHT die überzeugung das etwas Gut ausgeht, sondern die Gewissheit, das etwas Sinn hat, EGAL wie es ausgeht !!!


zuletzt bearbeitet 26.05.2011 22:19 | nach oben springen

#5

RE: Sternenkind (Anenzephalie) HOPE-MARIE ROSENTHAL *25.01.2009+

in Erfahrungsberichte 27.05.2011 08:22
von Lea | 20 Beiträge

Auch mir stehen Tränen in den Augen, euer Bericht berührt mich sehr.
Herzlich Willkommen hier im Forum und Danke, dass du uns teilhaben lässt.
Liebe Grüße


nach oben springen

#6

RE: Sternenkind (Anenzephalie) HOPE-MARIE ROSENTHAL *25.01.2009+

in Erfahrungsberichte 28.05.2011 23:41
von Angela Rosenthal | 17 Beiträge

wie sollte der Tod unserer Tochter einen Tiefen-Sinn ergeben wenn nicht so ???


nach oben springen

#7

RE: Sternenkind (Anenzephalie) HOPE-MARIE ROSENTHAL *25.01.2009+

in Erfahrungsberichte 29.06.2011 09:58
von Alexandra | 110 Beiträge

Liebe Angi,

vielen Dank für Deinen Bericht. Ganz neu hier, ist Dein Bericht der erste, den ich angeklickt habe, unsere Babys teilen das gleiche Schicksal. Und ganz in Eurer Nähe wpohznen wir auch (Elz). Ich habe mir schon Deine Seite angeschaut und die Seite der von Dir genannten Stiftung. Ich denke aber, da unsere Situation soweit geklärt ist und die Entscheidung für unser Baby gefallen ist, wir außerdem nich christlich leben, dass das nicht die richtige Stelle ist für uns. Soltlest Du aber weitere Adressen, Anlaufstellen oder Gruppen hier im Raum kennen, würde ich mich sehr freuen, wenn Du kurz etwas dazu schreiben magst :)

Liebe Grüße Alex


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Maschenkatze
Besucherzähler
Heute waren 58 Gäste und 13 Mitglieder, gestern 290 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1628 Themen und 24149 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen