#1

Hallo

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 12.07.2015 12:34
von kleiner glück | 2 Beiträge

Hallo,

Ich bin mir gar nicht sicher ob ich hier richtig bin?!?
Aber ich fang besser von vorne an:
Im März 1998 durfte ich meine erste Tochter zur welt bringen leider hatte ich eine unentdeckte plazentainsufizienz und anstatt entwicklung 37ssw war nur die 33ssw erreicht werden.
Danach hatte ich 4Fehlgeburten (99-00) grund konnte mir niemand sagen das herz hatte jedesmal aufgehört zu schlagen.
Im Juli 01 kam meine zweite tochter nach unkomplizierter Schwangerschaft zur welt! Was war ich froh!
Im mai 10 kam dann mein Sohnemann und die geburt und schwangerschaft war wieder voller höhen und tiefen...vorzeitige wehen ab 28ssw aber es ging gut bis zur 38ssw dann bei geburt hat alles solange gedauert leichte unterversorgung sauerstoff und kinderintensiv aber laut ärzten keine schädigungen! Mittlerweile ist mein sohn 5Jahre und strich nur 6 worte ist von alles ca 2 jahre zurück und niemand kann sagen warum! So viele arzt termine und doch keine antwortet... Jetzt bin ich wieder schwanger (15ssw) freu mich riesig auf das baby aber irgendwas in mir sagt bereite dich vor es wird schwer! Nennt man sowas ahnung? Ich hab jede extrem untersuchung abgelehnt (bin 37)da ich nie abbrechen würde es ist und bleibt mein kind! Uj merke grade wie lang der text ist aber reden da zum ersten mal darüber...


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Hallo

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 16.07.2015 09:00
von Lucciola | 364 Beiträge

Hallo Kleiner Glück,

ich denke, du bist hier genau richtig. Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst.
Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, aber man wird nach der Anmeldung von einem Administrator freigeschaltet, damit der eigene Bericht nur im geschützten Teil für angemeldete Mitglieder lesbar ist.

Es tut mir leid, dass du schon so viele schwierige Erfahrungen hast machen müssen.
Ich möchte dir gerne zu deinem Sohn meine Gedanken mit auf den Weg geben. Ich bin Ergotherapeutin und arbeite in einer Schule mit behinderten Kindern. So wie du deinen Sohn beschreibst, kann ich mir gut vorstellen, dass ihm Ergotherapie in der Bewältigung seines Alltags gut unterstützen könnte. Und bei der Wahl der Schule, die ja wahrscheinlich auch bald getroffen werden muss, möchte ich dir ans Herz legen, ihm lieber "zu viel" Unterstützung zukommen zu lassen, als zu wenig. Denn von Ärzten bekommt man oft so Aussagen, "dass sich das schon entwickeln wird und er eben langsam ist". Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen, dass das oft ein ziemlicher Leidensweg für die Familie ist, da die Eltern dadurch oft zu hohe Erwartungen an ihr Kind haben, die dieses nicht erfüllen kann. An meiner Schule haben wir manchmal auch Kinder, die danach eine Lehre machen, einen Beruf ergreifen oder in eine weiterführende Schule gehen, obwohl sie zum Teil schwer behindert sind. Es kann sich so viel entwickeln mit der richtigen Förderung. Und selbst wenn diese hohen Ziele nicht erreicht werden, dann erlebe ich immer wieder zufriedene Eltern, die sich über die ganz individuell erreichten Ziele ihrer Kinder freuen können. Und es klingt aus deinen Zeilen zwar viel Sorge, aber eben auch viel Liebe für deinen Sohn heraus und so bin ich mir sicher, dass du ihn gut unterstützen wirst!

Zu deiner jetzigen Schwangerschaft will ich dir nur sagen, dass nur das Paar selbst entscheiden kann, was es pränatal über sein Kind schon wissen will oder eben nicht wissen will. Ich bin selbst gerade schwanger und weiß, dass unser Kind sterben wird und hab mir oft gedacht, dass es doch gut wäre, es nicht zu wissen und sich aus ganzem Herzen freuen zu können. Doch meine Schwangerschaft und meine Beziehung zu meinem Kind ist dadurch so intensiv geworden, wie sie ohne die Diagnose und den Konsequenzen, die wir daraus gezogen haben, nie gewesen wäreund so kann ich die kurze Zeit, die wir mit unserem Kind haben genießen und wertvolle Erinnerungen schaffen.
Aber nur ihr könnt wissen, womit ihr besser umgehen könnt.

Ich wünsche dir viel Kraft für die Begleitung deines Sohnes und für die Schwangerschaft alles Gute und dass sich dein unsicheres Gefühl nicht bewahrheitet!

Liebe Grüße,
Lucciola


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Hallo

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 16.07.2015 10:25
von kleiner glück | 2 Beiträge

Danke für die antwort, man kommt sich oft allein vor!
Mein Sohnemann geht in einen Integrativ Kiga und wird da mehr oder weniger gut betreut und gefördert was schon einige diskussionen aus gelöst hat nun versuchen wir eine begleit person zu bekommen schon wegen der schule! Aber ohne Diagnose sind solche wege wirklich zäh..
Mir fehlen die worte grade so das ich nur sagen mag es tut mir leid das du /ihr schon gewissheit habt das das kind krank ist!
Wir werden bis auf organ ultraschall nix weiter testen! Ich liebe mein kind und gehe jeden weg mit ihm so oder so also ändert ein test nichts!
Ich möchte nur wissen ob ich eine bestimmte klinik brauch muss ja nicht immer das schlimmste eintreten und vieles ist heitzutage machbar!
Ich hoffe die medizin kommt bald weiter was viele krankheiten angeht damit noch mehr kinder eine chance bekommen zu leben!
Wenn ich heute meinen sohn ansehe bin ich froh das ich ihn habe und stolz egal ob er für andere unperfekt ist, er ist etwas ganz brsonderes da er einzigartig ist!

Gruss


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kate
Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 143 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1738 Themen und 25145 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen